Suprapubischer Reflex

Der Suprapubische Reflex ist bei der Geburt vorhanden. Er wird hervorgerufen, sobald Druck auf das Schambein ausgeübt wird. Der Körper reagiert durch Kippen des Beckens nach vorn, beide Beine werden ausgestreckt. Wenn die Haut über dem Schambein fest berührt wird, macht eine Hüfte Rückwärtsbewegen und die andere bewegt sich vorwärts. Das entgegengesetzte Muster sieht man im Oberkörper – so kann das Baby seine Arme und Beine koordinieren, bevor der STNR dann dafür sorgt, dass Arme und Beine gestreckt werden, um auf allen Vieren zu krabbeln.

Es scheint eine feste Zuordnung zwischen einer persistierten Suprapubischen Reflex Korrektur und der Blasen- und Nierenfunktion, der Spannung des Beckenbodens und den Fortpflanzungsorganen zu geben. Diese Korrektur kann interessanterweise auch einen überaktiven Umbilical-Reflex herabsetzen.

Es scheint auch eine Verbindung zu einem der ältesten Teile des Gehirns, den Hypothalamus, zu geben, der die Körpertemperatur, den Appetit und die sexuellen Triebe sowie die Aktivität der Drüsen im Körper steuert, die Ihre einzigartige Biochemie regeln.